head_visual_vorteile.jpg

Datenschutz

Online-Datenschutzprinzipien der DBD Deutsche Breitband Dienste GmbH

Der vertrauensvolle Umgang mit persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Nachfolgend möchten wir Sie darüber informieren, wie wir Datenschutzbestimmungen in unserem Unternehmen umsetzen.

Allgemeine Dienste/Nutzungsdaten

In der Regel können Sie die Websites der DBD Deutsche Breitband Dienste GmbH besuchen, ohne dass wir persönliche Daten von Ihnen benötigen. Wir erfahren nur den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen und die Webseiten, die Sie bei uns besuchen (Nutzungsdaten). Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken (Nutzerprofile) ausgewertet, der einzelne Benutzer jedoch bleibt hierbei anonym.

Dienste mit Anmelde-Erfordernis/Bestandsdaten

Persönliche Daten werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus, z.B. im Rahmen einer Anfrage, angeben. Diese Daten werden ausschließlich für diesen genannten Zweck herangezogen. Ihre Daten können Sie jederzeit über das Kundenportal online einsehen. Zum Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer Sicherheit ergreifen wir die notwendigen Maßnahmen, um Ihre Identität zu prüfen, bevor wir Ihnen Zugriff gewähren oder Sie Änderungen vornehmen können. Deshalb können nur Kunden, die hierzu einen Zugang mit Kennwort vereinbart haben, diese Seite nutzen.

Einsatz von Cookies

In einigen Bereichen der Websites setzt DBD sogenannte Cookies ein, um Ihnen unsere Leistung individueller zur Verfügung stellen zu können. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die von einem Webserver generiert werden und mittels des genutzten Webbrowsers auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Sie sind individuellen Websites zugeordnet und können grundsätzlich nur durch diese geschrieben und gelesen werden. Ihr genereller Zweck ist es, einer webbasierten Applikation die Möglichkeit zu geben, den Status eines Online-Besuchs zu verwalten. So kann etwa einer Applikation durch einen Cookie mitgeteilt werden, ob eine Web-Applikation aufgrund von Überschreiten bestimmter − durch den Cookie repräsentierter − Zeitwerte bereits abgelaufen ist und daher zu einer Neuanmeldung auffordern. Genauso kann es möglich sein, zu identifizieren, ob der Nutzer bestimmte Einstellungen auf einem Portal dauerhaft gespeichert hat, ohne eine Online-Anmeldung erforderlich zu machen. Die entsprechenden Werte werden in einem Cookie gespeichert und bei erneutem Aufruf der Website ausgelesen. DBD oder unsere Partner bei der Diensterbringung, die mit uns über eine Auftragsdatenverarbeitung verbunden sind, benutzen hierbei sowohl Cookies, die nur für einen Besuch auf unserer Website Gültigkeit haben, als auch längerfristige Cookies.

DBD verwendet Cookies auf den Portalen, um die Qualität des Webauftritts zu verbessern und eine reibungslose Navigation zwischen den einzelnen Diensten und Inhalten sowie eine benutzerfreundliche Navigation zu ermöglichen. Um einen Missbrauch der Daten in dem Cookie durch Dritte gänzlich auszuschließen, werden die Daten im Cookie zusätzlich verschlüsselt.

Gleichzeitig erfassen wir zu statistischen Zwecken sowie um unseren Service zu verbessern, die Anzahl der Aufrufe einzelner Webseiten, den gewählten Link, der zu der Webseite führte, und den Typ des verwendeten Browsers. Diese Daten werden ausschließlich anonym erfasst und erlauben keinen Rückschluss auf die Identität des Nutzers. Auch werden mit diesen Daten keine individuellen Bewegungs- oder sonstigen Profile erstellt oder gespeichert.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent und Sie können im Einzelfall die Speicherung verhindern, indem das Speichern von Cookies und die Gütligkeitsdauer in Ihrem Browser verändern. Bitte beachten Sie, dass damit die Nutzbarkeit bestimmter Dienste oder die Nutzbarkeit des Portals eingeschränkt sein kann und dass bestimmte Dienste oder Teile des Portals nur in Verbindung mit dem Setzen von Cookies richtig funktionieren.

Nutzung und Weitergabe persönlicher Daten und Zweckbindung

Bei einzelnen von DBD zur Verfügung gestellten Diensten ist es erforderlich, dass Sie sich hierfür gesondert anmelden. Ihre persönlichen Daten, die aufgrund dieser individuellen Nutzung benötigt werden, erheben, verarbeiten und nutzen wir ausschließlich unter Beachtung der jeweils geltenden gesetzlichen Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten. In den folgenden Fällen ist die Speicherung von persönlichen Daten erforderlich: zum Zwecke der Vertragsabwicklung, zur Wahrung berechtigter eigener Geschäfts- interessen im Hinblick auf eine individuelle Kunden-Beratung und -Betreuung − soweit Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben und zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Produkte.

Bei besonders sensiblen Diensten, wie zum Beispiel beim Versenden von E-Mails, bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer verschlüsselten Übertragung. Auf diese Weise sind Ihre persönlichen Daten vor dem unberechtigten Zugriff durch Dritte geschützt.

Bitte beachten Sie, dass eine gesicherte Übertragung in manchen Fällen ausdrücklich von Ihnen ausgewählt werden muss. Sie werden dann an entsprechender Stelle darauf hingewiesen.

Widerspruchsrecht

Sie haben hinsichtlich der Erstellung von Nutzungsprofilen (unter Verwendung eines Pseudonyms) sowie bezüglich der Speicherung von Cookies ein Widerspruchsrecht. Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an: DBD Deutsche Breitband Dienste GmbH, Tullastraße 4, 69126 Heidelberg

Auskunftsrecht und öffentliches Verfahrensverzeichnis

Auf Anforderung teilen wir Ihnen schriftlich entsprechend dem geltenden Recht mit, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. In unserem öffentlichen Verfahrensverzeichnis haben wir die Angaben nach § 4e BDSG zusammengefasst.

Sicherheit

DBD setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre uns zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Das BDSG schreibt im § 4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e BDSG verfügbar zu machen hat:

Name der verantwortlichen Stelle:

DBD Deutsche Breitband Dienste GmbH

Geschäftsführung:

Markus Steck

Anschrift der verantwortlichen Stelle:

DBD Deutsche Breitband Dienste GmbH
Tullastraße 4
69126 Heidelberg

Gegenstand des Unternehmens:

Entwicklung und Angebot neuer digitaler Mediadienste für Breitbandkommunikation, Entwicklung neuer Dienste im Mediabereich, Know-How in Technologie und Vermarktung, Internettelefonie, Highspeed-Internet sowie Vermarktung von Dienstleistungen des Unternehmens.

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:

Zum Zwecke der Vertragsabwicklung, zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf eine individuelle Kunden-Beratung und -Betreuung − soweit Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Produkte.

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung vorgenannten Zwecke.

Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:

Kundendaten, sofern diese zur Erfüllung der vorgenannten Zwecke erforderlich sind. Auf Anforderung teilen wir Ihnen gerne mit, in welchem Verfahren möglicherweise Ihre Daten gespeichert sind und um welche Daten es sich handelt.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können:

Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, externe Auftragnehmer entsprechend §11 BDSG sowie externe Stellen und DBD Abteilungen zur Erfüllung der unter vorgenannten Zwecke.

Regelfristen für die Löschung der Daten:

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die vorgenannten Zwecke wegfallen.

Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:

Eine Übermittlung an Drittstaaten ist nicht geplant.